Phuket Beach-Bestandsaufnahme (2):

Layan Beach im Nationalpark

Nach dem "Clean-up" auf Phuket ist dies einer der wenigen Strände, die noch Liegestühle und Sonneschirme anbieten. Luxuriöse Annehmlichkeiten gibt's im Nikki Beach Club; die günstige Version direkt nebenan...


Phuket, 2. Dezember 2014
In unserem letzten Bericht haben wir aktuell vom Nai Thon & Nai Yang Strand an der nördlichen Westküste berichtet. Wer jedoch das urige, vollkommen ursprüngliche Phuket entdecken möchte, fährt zum Sirinath Nationalpark.
Hier gehört Phuket noch ganz und gar den Einheimischen, die sich am Wochenende unter Casurina-Kiefern, tropischen Mandelbäumen und Palmen zu einem ausgedehnten Picknick treffen, in Waldgwässern fischen oder am Strand schon mal ihr Zelt aufschlagen. Hier geht's zu den Details...

Direkt im Nationalpark befindet sich der Layan Beach mit seinem goldenen Traumstrand, und am Waldende gibt's eine einsame Bucht mit einem vorgelagerten Korallenriff, Mangroven- und Kiefernwäldern sowie kleinen Wasserstraßen, die hinaus aufs Meer führen und von lokalen Fischern genutzt werden. Ein wahrer Traum. Doch plötzlich, vor einigen Jahren, wurden in der romantischen Natur hässliche Bungalows und ein Campingplatz gebaut, die die Schönheit des Strandwaldes verschandelten. Weiter südlich das gleiche Trauerspiel. Bierbuden schossen aus dem Boden, meist ohne Genehmigung - und billige Plastikstühle und Liegen beherrschten das Strandbild. Mitte des Jahres bat der Chef der thailändischen Nationalparks das Militär um Hilfe, und diese handelten sofort. Nun sieht es am Layan Beach wieder nach Postkarten-Idylle aus, und wenn sich jemand überhaupt hierher begibt, so liegt er meist im Schatten des Waldes direkt am Meer.

Liegen & Schirme am Layan Beach

Als wir hier Anfang Dezember auf unserer "Analyse-Tour" vorbei kamen, waren wir doch erstaunt. Interessanterweise gibt's direkt am nördlichen Ende der Küstenstraße tatsächlich noch ein paar Annehmlichkeiten für alle, die sich gerne auf einer Liege mit Matratze sonnen, den Schatten eines Schirmes bevorzugen und den Service eines Restaurants mit Bar schätzen.
  • Eine günstige Variante bietet das "Layan Beach Restaurant" an, ebenso wie Massagen in kleinen Hütten. Die Liegen kosten 100 Baht/Tag, wenn man im Laufe des Tages hier speist und etwas zu Trinken bestellt. Siehe Bildergalerie! Wir haben uns sagen lassen, dass dies möglich sei, da sich das Strandequipment mindestens 25 Meter vom Meer entfernt befindet.
  • Für den ultimativen Luxus sorgt der Nikki Beach Club Phuket, direkt neben dem kleinen Thai-Lokal am gleichen Strandabschnitt. Dieser Beach-Club hat's überlebt! Nach dem großen Clean-up der Armee und dem aufsehenerregenden Buden-Abriss fürs "Beach-Revival", mussten auch einige Beach-Clubs daran glauben, darunter die chillige Raggae Bar - ebenfalls am Layan Beach - und der allseits beliebte "Catch Club" am Surin Beach.
Offenbar hatten die Nikki Beach-Besitzer genügend Nachweise erbringen können, dass ihr Club legal und mit allen nötigen Genehmigungen gebaut wurde. Hier verbringt man den Tag unter weissen Zelten und Segeln, mit Blick über die gigantische Poolanlage, umgeben von Hunderten weissen Cabanas und Betten im Bali-Stil - dem Wahrzeichen von Nikki Beach. Allerdings kostet der Spaß rund 1000 Baht/Doppelbett/Tag.

Eine (kostenlose) Alternative...

Beach-Clubs sind wohl derzeit die einzige Alternative, um "in style" das Strandleben zu geniessen. Außer dem Nikki Beach sehr empfehlenswert: der Xana Beach Club am Bang Tao Beach - dort gibt's ebenfalls unzählige Strandliegen, Schirme und frische Handtücher... (Foto links) ...und zwar KOSTENLOS, wenn man zum Lunch oder Dinner im Strandrestaurant einkehrt.    

>>> Zur Bildergalerie: Layan Beach

Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel