Priorität Insel-Erholung: Similan Übernachtungen abgeschafft!

Nach der 4-Monats-Schließung von Maya Bay soll auch die "Similan"-Insel endlich mal zur Ruhe kommen. Nicht nur, dass während der Monsunzeit keine Boote fahren dürfen. Nun wurden Übernachtungen in Bungalows und Zelten komplett gestrichen.

Umweltschutz steht ganz oben auf der Liste in Thailand. Auch die berühmte "Similan"-Insel soll sich erholen können. Zwar wird sie nicht ganz geschlossen wie Koh Tachai, aber Camping ist dort ab sofort komplett gestrichen und Übernachtungen in Zelten oder Bungalows sind nicht mehr erlaubt. Foto: Nathalie Gütermann
Similan Islands / Khao Lak, 21. Juni 2018

Der "Robinson Crusoe"-Urlaub auf dieser kleinen Insel in der Andaman Sea ist endgültig vorbei! Thailand hat Übernachtungen auf Koh Similan ein für allemal verboten, um weitere Umweltschäden in diesem Nationalpark zu vermeiden.
Bislang galt der Aufenthalt mit diversen Schlafoptionen im Wald hinter dem paradiesischen Strand als Traumurlaub für Naturfreunde, Rucksacktouristen und andere Urlauber mit kleinem Geldbeutel. 

Nach Wiedereröffnung der Insel im Oktober sind nur noch Tagestouristen erlaubt. Das Schild "Camp Ground" (Foto links) wird bis dahin entfernt, ebenso wie die Miet-Zelte und die Holzhütten.

Langfristig ist auch hier eine Regulierung (und Reduzierung) von Besuchern geplant - so wie in der "Maya Bay". Auf Koh Phi Phis beliebtester Touristen-Destination dürfen in der Hochsaison zukünftig nicht mehr 5000 Menschen pro Tag anreisen, wie bisher, sondern maximal 2000. Boote müssen wesentlich weiter draußen ankern und Schnorchler müssen ebenfalls genügend Abstand zur Bucht halten, um keine weiteren Korallen durch ihre Flossen zu beschädigen.
Das Einhalten der neuen Vorschriften wird von Strandwärtern kontrolliert, die in Schichten arbeiten. 

Vorbild Boracay, Philippinen

Vorbild für die thailändischen Behörden ist die philippinische Insel Boracay, die soeben für ein halbes  Jahr für alle Urlauber geschlossen wurde.

"Doch so etwas ist für uns leider nicht möglich", so der renommierte  Meeresbiologe und Chef der zuständigen Meeresschutzbehörde Thon Thamrongnawasawat, der maßgeblich dafür Sorge trug, dass Maya Bay geschlossen wird. Zumindest von Juni bis Ende September 2018 (und danach wohl jedes Jahr um die gleiche Zeit).
Er war über die anhaltende "Beach-Besetzung" entsetzt und postete die Fotos der Massen-Invasion mehrfach auf Sozialen Netzwerken (Foto rechts). Mit erfolgreichen Konsequenzen. 

"So etwas möchten wir grundsätzlich auf allen unseren Inseln vermeiden - auch auf Koh Similan. Dort waren auch schon viel zu viele Menschen unterwegs. Eine dauerhafte Schließung konnten wir zwar auf Koh Tachai durchsetzen (auch eine der Inseln im Similan Archipel), aber auf der Hauptinsel ist dies nicht möglich, weil wir von den Einnahmen durch Besucher abhängig sind."

Immerhin beruhen rund 20 Prozent von Thailands Bruttoinlandsprodukts auf Einnahmen durch den Tourismus.

Insel-Camping ade auf Koh Similan

Bislang konnte man sich auf Campingplätzen und in einigen Bungalows auf den "Similan Island" tagesweise (und bis zu einer Woche) einmieten. Wie beschrieben, ist dies zumindest hier ab sofort nicht mehr möglich. 

Zelten auf Koh Surin!

Wie das auf den benachbarten "Surin Islands" aussieht, wurde nicht bekannt. Dort kann man wohl weiterhin in Zelten nächtigen, denn bislang haben wir nichts Gegenteiliges dazu gehört:

>>> Siehe diesen Bericht mit Bildergalerie 


Grundsätzlich findet unser Thaizeit-Team: Auf "Koh Surin" ist es sowieso viel schöner als auf "Koh Similan".
Warum das so ist?? Schauen Sie mal hier in unseren Bericht mit vielen Insel-Impressionen...
Nathalie Gütermann (Text & Fotos)


Wiedereröffnung Saison 18/19
Offiziell beginnt die Saison wieder nach der Regenzeit, also ab dem 15. Oktober 2018. Sämtliche Meeresnationalparks und Inseln - wie auch die Similan Islands -  werden dann wieder eröffnet. Allerdings weist der renommierte Tourveranstalter "Similan Charter & Tour" (unter deutscher Leitung) darauf hin, dass wegen des meist länger anhaltenden schlechten Wetters mit hohem Wellengang auf See die Touren erst ab dem 1. NOVEMBER 2018 starten werden. Weitere Informationen über Similan-Bootstouren: similanstour.com/de/

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel