Thailand baut aus:

Phuket bekommt einen neuen Flughafen. Ab 2019 soll der Bau in der Provinz Phang Nga beginnen. Foto: AOT

2 neue Flughäfen in Planung

Zu viele Touristen, zu viel Chaos an den Airports. Nun will der Betreiber AoT (Airports of Thailand) zwei neue Flughäfen bauen: auf Phuket und in Chiang Mai.


Bangkok, 5. Juni 2018
Jahrelange Recherchen waren vorausgegangen, wie man die steigenden Touristenzahlen in den Griff bekommen könne, die - speziell während der Hochsaison - die beliebte Ferieninsel im Süden (2017: 16,2 Millionen Besucher) als auch die Provinzhauptstadt im Norden (2017: 9,9 Millionen) extrem belasten.
Nun wurden am 24. Mai 2018 die Baupläne für 2 neue Flughäfen offiziell genehmigt. Somit sollen die bestehenden Anlagen signifikant entlastet werden, so ein Sprecher der AoT. 

Phuket: Neuer Airport in Phang Nga


Eine Erweiterung des bestehenden internationalen Phuket Airport ist nicht vorgesehen, da dort seit geraumer Zeit eine intensive Renovierung durchgeführt wird. Nicht immer zur Freude der Passagiere. In den letzten Monaten fielen Klimaanlagen aus und man musste mit regelmäßigen Verspätungen rechnen. Seit 1. Juni wurde nun das Hauptgebäude wieder "offiziell eröffnet". Die Wartehallen im 3. Stock wurden auf 3.500 Quadratmeter erweitert, es gibt mehrere neue Toiletten und Skywalks. 
An den Inland- und Transfer-Terminals wird weiterhin gearbeitet. Deshalb soll der neue Flughafen nicht auf dem bekannten Gelände errichtet werden, sondern im Bezirk Ban Khok Kruad in der Provinz Phang Nga, im Norden der Insel (Foto: ThaiVisa)


Obgleich sich Bangkok Airways für den Bau beworben hat - nämlich jene Fluggesellschaft, die aufgrund ihres privat geführten Aerodroms auf Koh Samui ein Monopol besitzt und durch ihre marktbeherrschende Stellung schon seit Jahren exorbitante Preise verlangt -, wurde das Angebot laut lokaler Medien abgelehnt.
Offenbar will die Regierung die beiden neuen Flughäfen ausschließlich durch die AoT bauen und verwalten lassen. 


"Wir haben jeweils 60 Milliarden Baht pro Bau veranschlagt", so die Aussage von AOT-Präsident Nitiai Sirismatthakarn. Beginn sei 2019. Im Jahre 2025, so hofft er, sollen die Gebäude eingeweiht werden. 

Chiang Mai: Neuer Airport in Lamphun


Der zweite internationale Flughafen für Chiang Mai wird in Lamphun im Bezirk Ban Thi entstehen, rund 25 Kilometer von Chiang Mai entfernt.


Die Provinzstadt besitzt den größten Industriepark im Norden Thailands und ist bekannt für Baumwollweberei, Silberverarbeitung und der Herstellung von Seidenstoffen.
Lamphun, rund 670 Kilometer nördlich von Bangkok gelegen, hat bislang nur einen Bahnhof der Thailändischen Staatsbahn, die die Hauptstadt mit Chiang Mai verbindet.
Durch den neuen Flughafen verspricht sich auch das Tourismusministerium einen klaren Vorteil, denn vor allem der noch unbekannte Norden Thailands soll zukünftig verstärkt beworben werden. (NG)

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel