Wirtschaftsnews:

Thaksin Wahlen Thailand Interview
Thaksin Shinawatra hält vor den Wahlen in Thailand den Ball flach. (Foto: Wikimedia/ Helene C. Stikkel)

Thaksin vor den Wahlen zurückhaltend

Ex-Premierminister Thaksin hat angeblich keine Ambitionen auf eine Machtposition in Thailand. Das ließ er in einem Interview mit einem australischen TV-Sender verlauten. Allerdings habe er sein "Ebenbild" ins Rennen um den höchsten Posten im Königreich geschickt.


Thaksin, der in Thailand wegen Korruption angeklagt ist, lebt derzeit in Dubai. Der milliardenschwere Unternehmer und Politiker hat sich dort im Luxus-Exil eingerichtet. Als Statthalterin in Thailand hat er seine jüngere Schwester Yingluck auserkoren. Für die Pheu-Thai-kandidiert sie als Premierministerin. "Yingluck ist mein Klon", sagte Thaksin in dem TV-Interview.

Thaksin rechnet mit dem Sieg


Er  zeigte sich zuversichtlich, dass seine kleine Schwester die Pheu-Thai-Partei bei den Wahlen am 3. Juli zum Erfolg führen werde. Sollte es zum Machtwechsel kommen, spekulieren allerdings viele Beobachter mit einer Rückkehr Thaksins auf den Premierposten.
Gegenüber den Journalisten in Dubai gab er sich jedoch bescheiden: "Meine Schwester ist ja da, also ist es nicht nötig, dass ich Premierminister werde."

Lieber Golf spielen als Premierminister werden


Vor einigen Tagen hatte Thaksin erklärt, dass Yingluck im Falle eines Wahlerfolgs nicht Premierministerin werden könne, weil sie den Rivalen der demokratischen Partei zu viel angriffsfläche biete.
Im dem TV-Interview sehnte sich Thaksin nach Privatheit: "Golf spielen und meine Kindern bei ihren unternehmerischen Aktivitäten unterstützen – das ist ist, was ich will."
Alles über die Wahlen in Thailand im Wahl-Blog von thaizeit.de
Christoph Stockburger

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel