Koh Kret im Chao Phraya:

Insel der Töpfe & Tempel

Eines der originellsten Ausflugsziele in der Nähe von Thailands Hauptstadt ist die Insel Koh Kret – ein Eiland mitten im Chao Phraya Fluss.

Koh Kret liegt in der Provinz Nonthaburi und ist nur knapp 25 Kilometer vom Zentrum Bangkoks entfernt. Sie entstand im Jahre 1722 im Zuge einer recht ungewöhnlichen Entwicklung. Seinerzeit wurde ein künstlicher Kanal gebaut, um für Handelsschiffe eine Abkürzung im Chao Phraya River zu schaffen. Der Kanal wurde einige Male ausgeweitet, bis eine Kurve im Flussbett regelrecht "zusammenbrach".

Es bildete sich eine eigene "Insel", die lange Zeit als Schutzgebiet der "Mon" diente – einem aus Burma stammenden Volk, das sich einst im äußeresten Süden Thailands ansiedelte. Sie trugen wesentlich dazu bei, den Theravada Buddhismus im Königreich zu verbreiten. Viele Mitglieder leben und arbeiten heute noch dort und zelebrieren ihre eigenen Bräuche und Kultur.

Pottery Island

Bekannt ist Koh Kret aber vor allem für wunderbare Töpferkunst. Geniessen Sie Ihren Rundgang. Überall finden sich kleine Ateliers, in denen nach altem Vorbild Steingut und Tongefäße aller Art hergestellt werden, zum Beispiel Mörser, Schalen und Blumentöpfe.

Werke von Meisters Hand

In Bangkoks Einkaufszentren, wo diese später verkauft werden, sind solche Souvenirs recht teuer. Hier auf der Flußinsel kann man jedoch die handgefertigten Waren direkt von den Töpfermeistern für wenige Baht erstehen.

Tipp: Besuchen Sie unbedingt das "Kwan Aman Pottery Museum". Hier ist eine Kollektion von ganz außergewöhnlichen, historischen Keramikstücken aus der Zeit der Mon zu bewundern. Der einheimische Stamm war für sein Töpfertalent und die Kreation wunderschöner Designs bekannt, deshalb wird Koh Kret bis heute die „Töpfer-Insel“ genannt!

Reif für die Insel?

Koh Kret ist ein echtes Highlight während einer Bootstour auf dem Fluß der Könige. Manchmal sieht man während dieser Exkursion auch die "Schatztaucher des Chao Phraya" bei der Arbeit. Von Bangkok aus passieren Sie diverse Brücken und allerlei Attraktionen, und Sie bekommen einen Einblick vom Leben der Fischer am Fluss...bis Sie auf Koh Kret "landen"

Hier sollte man wenigstens einen halben Tag verbringen und wer will, kann auch Fahrräder mieten und das Gebiet abfahren. Ausser Shops und Museen gibt's auf der Insel auch einige historisch interessante Tempel, etwa den „Wat Sao Tong Thong“ mit einer alten, im Ayutthaya-Stil erbauten Pagode, oder auch den charmanten „Wat Phai Lom“ mit einer prächtigen Ordinationshalle und einer kleinen entzückenden Kapelle.

Wichtig zu wissen: wer diese heiligen Stätten besuchen will, sollte sich - wie Thaizeit mehrfach berichtete - an die "10 goldenen Tempel-Gebote" halten. Im Haupttempel der Flussinsel, dem „Wat Poramai Yikawat (er wurde im Mon-Stil vor über 200 Jahren gebaut), werden auch schöne Gläser, feinstes Porzellan - und eben hochwertige Tontöpfe - ausgestellt.

>>> Hier geht's zur Koh Kret Bildergalerie

Info

Von Bangkok aus gibt es viele Möglichkeiten, Koh Kret einfach und schnell zu erreichen:

Die Insel liegt 25 km nördlich von Bangkok. Thais lieben diese Insel, deshalb gehen Sie unter der Woche auf die Tour, denn an Wochenenden kann es recht voll werden.

BOOT
Ohne Führung:
Standard-Expressboote fahren vom Saphan Taksin Pier, Oriental-Pier oder Tha Chang-Pier beim Grand Palace nach Nonthaburi zum Pak Kret Pier. Täglich (außer Sonntag) alle 15-20 Minuten in beide Richtungen. Preis: Zwischen 15 und 25 Baht/Person (je nach Ablagestelle).

Mit Führung:
Einmal wöchentlich mit dem Special Chao Phraya Express Boot,  das jeden Sonntag um 9:00 Uhr vom Central Pier (BTS Saphan Taksin) ablegt. Es werden auf der Fahrt auch eine Reihe verschiedener Attraktionen angesteuert, bevor das Boot um 15:30 wieder am Pier anlegt. Die Fahrt incl. geführter Tour kostet 300 Baht.

BUS
Mit Bus Nr. 166 vom Victory Monument oder Bus Nr. 505 von Central World kommt man zum Pak Kret Markt. Von dort aus sind es dann noch 500 Meter Fußweg bis zur Ablegestelle der Fähre, die zur Insel übersetzt.

In Verbindung stehende Artikel:

Auf Bangkoks Wasserstraßen:

Mit dem Klong-Guru unterwegs

Bangkok verdankt seinen Beinamen “Venedig des Ostens” einem weit verzweigten Netz an Kanälen, dem sogenannten Klong. Urlauber können diese Wasserstraßen sogar mit einem echten Insider befahren - ganz…

mehr

Bildergalerie:

Beauty Bangkok

THAIZEIT liebt KRUNG THEP - das Königreich der goldenen Tempel, prächtigen Paläste, schwimmenden Märkte, dampfenden Garküchen und ultramodernen Skyscrapers. Hier sind unsere schönsten Impressionen!

mehr

Thailands Nebensaison:

10 Top-Tipps in Bangkok

Warum sich gerade jetzt eine genussvolle Kultur- oder Wellnessreise in die schillernde Weltmetropole Bangkok lohnt...

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel