Air Berlin streicht Direktflüge nach Bangkok:

Wann? Ab Ende März 2012

Im Rahmen der Streckennetz-Abstimmung mit dem arabischen Anteilseigner Etihad Airways stellt Air Berlin ihre Non-Stop-Flüge nach Bangkok zum Sommerflugplan ein. Dann heisst es: Umsteigen in Abu Dhabi.


Bangkok / Berlin, 7.3.2012 (NG) 
Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, die bereits dreimal in Folge als "Leading Airline of the World" ausgezeichnet wurde, ist seit Ende 2011 strategischer Partner von Air Berlin. Ab 28./29. März 2012 entfallen die direkten Bangkok-Flüge ab Berlin-Tegel und Düsseldorf. Beide Verbindungen werden derzeit jeweils dreimal wöchentlich nonstop mit einem Airbus A330 bedient. Neu ist ab Ende März die Verbindung Berlin via Abu Dhabi auf die Ferieninsel Phuket.
Bereits ab 25. März können Air Berlin Gäste zweimal täglich ab Düsseldorf an den persischen Golf reisen, sowohl mit der deutschen Fluggesellschaft, als auch mit Etihad Airways. Die Verbindung Berlin-Abu Dhabi wurde von bislang vier wöchentlichen Flügen auf eine tägliche Frequenz erhöht. 
Mit dem Beginn des Sommerflugplanes bestehen erstmals auch optimale Anschlussmöglichkeiten von diversen deutschen Flughäfen via Abu Dhabi nach Phuket.
"Mit den neuen täglichen Verbindungen von Berlin und Düsseldorf nach Abu Dhabi stärken wir unsere Drehkreuze und vertiefen unsere strategische Partnerschaft mit Etihad", erläutert Airberlin CEO Hartmut Mehdorn. "Diese Partnerschaft offeriert Reisenden viele neue Angebote und schnelle, komfortable Verbindungen. Mit unserem neuen Partner bieten wir insgesamt 239 Ziele in 77 Ländern."
Flugtickets von Deutschland nach Abu Dhabi sind laut Air Berlin ab 449 Euro für Hin- und Rückflug buchbar, inklusive Steuern und Gebühren. Die Vielfliegerprogramme topbonus und Etihad Guest kooperieren, so dass Gäste auf Flügen beider Fluggesellschaften sowohl Status- als auch Prämienmeilen sammeln können. Business Class Gäste können weiterhin den kostenlosen Limousinenservice nutzen. Sie werden zuhause abgeholt und von einem Chauffeur zum Flughafen gebracht.
Etihad Airways führt zum 15. April eine dritte tägliche Flugverbindung zwischen Abu Dhabi und Bangkok mit Boeing 777-300ER ein, berichtete Airliners.de. Präsident und Chief Executive Officer James Hogan ist derzeit in Thailand, um die weiteren Wachstumschancen der Etihad Airways auszuloten. Dort führte er bereits Gespräche mit Prasert Prasarttong-Osoth, CEO der Bangkok Airways.

Quelle: Airliners.de / Air Berlin


Air Berlin Callcenter in Deutschland: 01805-737800.
Web: airberlin.com; etihadairways.com
Thaizeit

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel