"Crackdown" von Bangkok Taxis:

Drastische Erhöhung der Strafen für Taxifahrer geplant, die Passagieren die Fahrt verweigern. Foto/cc: VyacheslavArgenberg

Neue Bußgelder für Verweigerung

Fahrer, die zukünftig Passagiere ablehnen, werden jetzt richtig zur Kasse gebeten. Die Behörde bittet betroffene Fahrgäste um Mithilfe.


Bangkok, 4. Juli 2019
Jeder Bangkok-Besucher hat es schon einmal erlebt: man winkt ein Taxi heran, und der Fahrer lehnt es ab, einen zu befördern. Besonders ärgerlich ist das dann, wenn es jetzt - während der feuchten Jahreszeit - anfängt zu regnen, oder wenn man einen Termin hat.
Beamte des Ministeriums für Landtransport haben nun angekündgt, wesentlich härter gegen Taxifahrer vorgehen zu wollen, die potentielle Fahrgäste einfach stehen lassen. Zuletzt gab es einen "Crackdown" Anfang Januar 2016, als über 1000 Taxifahrer als "Verkehrssünder" bestraft wurden. Hier geht's zum ausführlichen Bericht!
 
Am Schlimmsten ist für Bangkok-Besucher immer noch die gelegentliche Weigerung der Taxifahrer, das Taxameter einzuschalten. Oder eben die generelle Ablehnung von Fahrgästen. Die bisherige Geldbuße hierfür betrug bislang 2.000 Baht. Diese soll nun auf 5.000 Baht erhöht werden, denn das ist bei vielen Thais die Schmerzgrenze.
Khun Thanee Suebrerk, der stellvertretende Generaldirektor des Ministeriums bestätigte am Montag, 23. Juni 2019, dass er die härteren Strafen vorgeschlagen hätte und diese unter allen Umständen durchziehen wird. Die erhöhte Strafe gilt nicht nur für Taxifahrer, sondern auch für andere öffentliche Verkehrsmittel wie Lieferwagen und Busse.

Eine weitere Massnahme ist der Lizenzentzug für 3 - 6 Monate.

Laut Statistiken des "Land & Transport Department" verweigern Taxifahrer Touristen oder Expats meist die Fahrt in den Vierteln Sukhumvit, Silom, Sathorn und Phayathai.


Behörde bittet um Ihre Mithilfe!


Bitte melden Sie sich bei der Hotline des Landverkehrsamtes

unter der Nummer 1584


wenn Sie sich beschweren möchten. Nur so kann man die "schwarzen Schafe" unter den Fahrern herausfinden, bestrafen und im schlimmsten Fall aus dem Verkehr ziehen.(NG)
P.S.
VORSICHT: Einige Taxi-Fahrer in Bangkok machen gerne bei kleinen Betrügereien mit. Deshalb schauen Sie doch auch mal in diesen Artikel: 

>>> Vorsicht Touristen-Falle! Die 10 größten Scams in Thailand

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel