Das Festival in Thailand:

Das Lichterfest Loy Krathong 2013 wird zu Ehren des Obersten Mönchpatriarchen verschoben, der letzte Woche (am 24.10.2013) verstarb. Foto: TAT

Lichterfest Loy Krathong verschoben

Loy Krathong gehört zu den schönsten Festivals in Thailand. Nach dem Tod des Obersten Mönchspatriarchen des Landes letzte Woche findet das Kerzen- und Lichterfestival nicht am 17. November 2013 statt.



Die Tourism Authority of Thailand (TAT) hat die Loy Krathong-Feierlichkeiten, die alljährlich Mitte November landesweit stattfinden, auf unbestimmte Zeit verschoben. Dies wurde von Thawatchai Arunyik, einem Abgeordneten der Touristenbehörde, offiziell verkündet. Nach dem Tod von Somdet Phra Nyanasamvara, dem Obersten Mönchspatriarch des Landes und enger Freund des Dalai Lama, wurde die Trauerzeit ihm zu Ehren bis zum 23.11.2013 verlängert. 

Oberhaupt des Buddhismus gestorben


Am vergangenen Donnerstag (24.10.2013), drei Wochen nach seinem 100. Geburtstag, erlag der Oberste Patriarch im Chulalongkorn Memorial Krankenhaus in Bangkok einer Infektion der Blutgefässe. Bereits im Februar 2002, also vor mehr als elf Jahren, wurde Somdet Phra Nyanasamvarae ("Jemand von grosser Einsicht") in die Klinik eingeliefert und verließ sie seitdem nicht mehr. Zwei Jahre lang leitete er den Obersten Rat des Sangha, der die Oberaufsicht über Mönche innehat, vom Krankenbett aus, bis er für sein Amt zu schwach wurde. 


Die Frage der Nachfolge ist bislang ungeklärt und nun liegt es an König Bhumibol Adulyadej, einen neuen Obersten Patriarchen zu bestimmen. Der Monarch selbst war einst Schüler von Somdet Phra Nyanasamvara, als er in jungen Jahren zwei Wochen in einem Kloster ausgebildet wurde. Das geistliche Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama, war ein enger Freund des Verstorbenen und nannte ihn "seinen älteren Bruder".
Die Trauerzeit wird in Thailand ernst genommen, zumal mehr als 90 Prozent aller Thais Buddhisten sind. Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra lies nach der Todesnachricht die Flaggen an allen Regierungsgebäuden auf Halbmast wehen; Regierungsangestellte tragen weitere 10 Tage schwarze Kleidung. Die Trauerzeit dauert einen Monat. Feste aller Art mit Paraden, Entertainment und Feuerwerk - dazu zählt auch Loy Krathong - werden bis dahin nicht stattfinden.
Ein neuer Termin wurde bislang noch nicht bekanntgegeben. (NG)


Was ist Loy Krathong?
Hier lesen Sie mehr zum Thema:
 
Loy Krathong: Zauber von Wasserlaternen und Himmelskörpern

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel