Kinohits in Traumkulissen: The Railway Man

Platz 4 - The Railway Man

        <<< Platz 5                   Platz 3 >>>        
Diese Story geht schwer zu Herzen, und wer am Ende des Films die originalen Schwarz-Weiss-Fotos des Engländers Eric Lomax und seines japanischen Peinigers auf der Leinwand eingeblendet sieht, der wischt sich die ein oder andere Träne aus den Augen. Denn das, was man in zwei Stunden vorgeführt bekommt, ist eine wahre Geschichte. Nein, vielmehr ein echtes Lebens-Drama!
 
1942 ist das Jahr der Invasion von Japan in Südostasien. Damals wurden rund 61.000 alliierte Kriegsgefangene (POW's) sowie ca. 200.000 Zwangsarbeiter aus ganz Asien von der Kaiserlichen Japanischen Armee dazu gezwungen, eine strategisch wichtige Eisenbahnlinie zwischen Thailand und Burma zu bauen. Ausgangspunkt: die Provinz Kanchanburi in Zentral Thailand. Die leider wahre Geschichte über die "Eisenbahn des Todes" wurde später in Hollywood unter dem Titel "Die Brücke am Kwai" verfilmt und gewann mehrere Oscars.
 
Nun läßt ein Kinofilm zum selben Thema die Zuschauer frieren. Regisseur Jonathan Teplitzky bringt die Memoiren von Eric Lomax auf die Leinwand, der den Zweiten Weltkrieg als junger Soldat und Gefangener in Kanchanburi hautnah miterlebte und - wie viele andere POW's - gezwungen wurde, an der berüchtigten Zugstrecke mitzubauen.
Als man das Funkgerät entdeckt, das er sich heimlich gebaut hat, wird er von einem japanischen Offizier brutal gefoltert. Rückblenden und Träume erzählen von dieser extremen, unmenschlichen Zeit der Kriegsgefangenschaft, während das bittere Trauma von damals den gealterten Eric nicht loslässt und die Beziehung zu seiner Frau (Nicole Kidman) schwer belastet.
In Wirklichkeit - wie im Film - beschließt Lomax, Rache an seinem japanischen Peiniger zu nehmen, und zwar ausgerechnet an seinem Folterplatz von damals. Kinostart von "The Railway Man" war April 2014. Die Frage bleibt bis zum Schluß: Schafft er, sich mit seiner Vergangenheit und den Gespenstern von damals zu versöhnen? Freuen Sie sich auf ein grandioses, gefühlvolles Kino-Erlebnis  mit den Oscarpreisträgern Nicole Kidman und Colin Firth.
 
Thaizeits Fazit: Anspruchsvolle Annährung an ein schwieriges Stück Zeitgeschichte vor Original-Kulissen.
          <<< Platz 5                                                                                               Platz 3 >>>         
     <<< zum Anfang                                                                                        weitere Top 5       

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel