Top 3:

Thailands flotte Flitzer

Wenn weltweit Traumautos gelauncht werden, steht Thailand in nichts nach. Auch THAIZEIT liebt den "Car Cult". Hier stellen wir unsere Favoriten vor, die nagelneu auf den Markt gekommen sind: vom Beach-Buggy bis zur Nobelkarosse.



Wieder da: Kult-Mobil "Moke"


Die Zeit ist reif für die Neuauflage des MOKE, dachte sich MOKE International in Australien, und bringt nun das Spaß-Gerät auf 4 Rädern nach 20 langen Jahren wieder auf die Strassen und Strände dieser Welt. Während Europa noch längere Zeit auf das super trendige Fahrzeug warten muss, wird die Neuauflage des Klassikers in Thailand bereits gefeiert. Am 4. Oktober 2013 steigt die exklusive Retro Party im Pullmann Hotel in Pattaya, doch THAIZEIT konnte schon VORAB erfahren, was den "New Classic Moke" ausmacht. Wie gehabt gibt's ihn nur ohne Dach und Türen, denn damals wie heute ist er ausschließlich für Spritztouren unter blauem Himmel gedacht. Ein Fun-Car, eben. Neu sind Airbags, Sicherheitsgurte, ein Überollbügel und ESP an Bord. Demnächst ist auch eine Elektro-Version geplant. Die Ausstattung ist super puristisch...weniger ist mehr...und wie der originale MINI-MOKE von 1964 (Sir Alec Issigonis, Designer des Minis, war Gründervater des MOKE), hat auch das neue Vehikel echten Star-Status. Jeder, der einst einen Moke gefahren hat, kann die herrlichsten Geschichten erzählen - vor allem von den wilden 60er Jahren, als sie die amüsanteste Zeit ihres Lebens erlebten. Das kann sich durchaus bei den neuen Besitzern wiederholen.  "Start having fun", heisst schliesslich das Moke-Motto... 

Mehr Infos über MokeInternational.com


Filmreif: Jaguar F-Type

"Kein englischer Hersteller steht so für die Kombination aus britischer Noblesse, Understatement und Sportlichkeit wie Jaguar", schreibt das Online Portal Motorvision.de, das neben Sport, TV und Unterhaltung auch Automarken von A - Z vorstellt. Jaguar: das ist ein Name, der auf der Zunge zergeht. Beim neuen zweisitzigen Roadster, dem sogenannten "Jaguar F-Type", kommt allein beim Betrachten richtig Stimmung auf, denn er überzeugt nicht nur durch sein verführerisches Äusseres, sondern vor allem durch eine innovative Technologie und klasse Performance. Mitte September 2013 wurde er bei der 65. Internationalen Automobilausstellung (IAA) einen breiten Publikum vorgestellt und sorgte auf Anhieb für Furore. Auch in Thailand ist der Sportwagen das Objekt der Begierde von vielen coolen Thais, die mit einem heißen Flitzer Aufsehen erregen wollen. Vorbild auf der Leinwand ist der britische Golden-Globe-Gewinner Damian Lewis, der zur Zeit im Film "Desire" den F-Type ins richtige Licht rückt. Der Film entstand anlässlich der Einführung des lang erwarteten Cabrios, das in drei Varianten am 25. Mai 2013 auf den Markt kam. "Desire" (dt: Begehren, Verlangen) ist eine Geschichte von Verrat, Vergeltung, Leidenschaft und Habgier. Im Verlauf des Films ist der F-Type an einigen spektakulären Actionszenen beteiligt. Für diesen Jaguar sind zwei V6-Motoren mit Kompressor und ein V8-Motor mit Kompressor verfügbar. Bei einem exklusiven Event im St. Regis Hotel Bangkok gab's ein erstes Preview des Wagens, der über den lokalen Händler "City Automobiles" zwischen 8,500,000 – 10,750,000 Thai Baht angeboten wird. Preise in Deutschland: 73.400 Euro; 84.900 Euro (F-Type S) und 99.900 Euro (F-TYPE V8 S).  
Verkauf & Infos in Bangkok über City Automobiles, Wireless Road, Tel: +66-(0)2651-4545. Web: Jaguar.de/f-type 

Sammlerstück: Rolls-Royce "Art Deco"

Für alles muss es eine Steigerung geben, auch in der Autowelt. Die Marke Rolls-Royce gilt für viele Autofahrer als der König aller Nobelkarossen. Dies ist auch nach der Übernahme durch BMW vor fast einem Jahrzehnt nicht anders geworden. "Unsere Klientel kommt aus drei verschiedenen Bereichen", erklärte uns im letzten Jahr der RR-Manager Herfried Hasenoehrl beim Launch des Rolls-Royce Phantom Series II in Bangkok. "Zu diesen drei gehören Leute, die den Reichtum geerbt haben; erfolgreiche Manager in Konzernen, oder aber renommierte Entrepreneure. Auch in Thailand. Speziell in Asien kann Erfolg und Finanzkraft offen gezeigt werden, ohne beim Rest der Bevölkerung sofort Neidgefühle auszulösen". Na also!  Auf dem asiatischen Kontinent gibt es demnach auch für die super exklusive Fahrzeugserie "Art Deco" gut betuchte Kunden. Bereits anlässlich des Pariser Autosalons im letzten Jahr wurde die Sonderkollektion auf Basis der Modelle PHANTOM und GHOST aufgelegt, mit nur 35 Fahrzeugen weltweit, die mit Art Deco Elementen veredelt wurden. Auf der 34. Bangkok Motor Show Ende März 2013 wurde nun einer dieser Sammlerstücke aus der "35 Limited Edition Art Deco Collection" vorgestellt. Die schöne Natalie Glebova (Miss Universe 2005) war es, die die glanzvolle Limousine vor einem staunenden Publikum enthüllte. Nun haben 35 Sammler Gelegenheit, ihren Wagen über ein Bespoke-Programm in Goodwood zu bestellen, was soviel bedeutet wie "Maßschneiderei". Jeder Rolls-Royce aus der Spezial-Kollektion wurde im Hinblick auf Farbgebung und Details vom Zeitgeist des Art Deco  und die berühmte französische Kunstausstellung von 1925 beeinflusst. 
Infos & Bilder: Rolls-RoyceMotorcars.com

Nathalie Gütermann

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel