Dschungeloase "Zeavola":

Seelenglück auf Koh Phi Phi

Auf Phi Phi Island gibt's nicht nur "The Beach", der durch den gleichnamigen Film berühmt wurde, und seither von Touristen überschwemmt ist. THAIZEIT suchte Ruhe und Erholung auf höchstem Niveau und begab sich - fernab von Maya Bay und Ton Say - an die Nordspitze der Insel. Hier ist Teil 1 unseres "Phi Phi Island Spezial".

Wer vor 10, 20, 30 Jahren nach Thailand kam um Urlaub zu machen, der fand sie noch: die ganz einfachen Hütten direkt am Strand, wo man sich aus dem Zuber wusch oder im Freien duschte, und wo man abends - anstatt das Licht anzuknipsen - Kerzen anzündete. Kein Komfort, aber Romantik pur. So würde ich auch gerne mal "aussteigen", aber ich gebe zu, nicht ganz so spartanisch.

Luxus darf's schon sein, aber bitte nicht mit Prunk, Protz und Pracht - schon gar nicht auf einer Insel. Auf der Suche nach der verloren gegangenen Lebensart von damals machten wir uns auf den Weg nach Koh Phi Phi, denn wir hatten von einem Resort gehört, das anders sein soll, als andere. Ein Ort, wo 5-Sterne-Annehmlichkeit zum Standard gehört, aber eben lässig und relaxed.   

Zurück zur Einfachheit

"Step back to simplicity"...heisst das Motto im ZEAVOLA. Klingt toll, aber ist das wieder mal nur ein klingender Werbespruch auf einem Hotelprospekt? Die Überraschung beginnt schon beim Ankern des Speedbootes am Laem Thong Beach, ganz oben im Norden von Phi Phi. 

Einen Pier oder gar Hafen gibt's nicht...also Schuhe aus und ab ins Meer. Die letzten Meter waten wir durch die warmen Fluten; kräftige Gepäckträger schleppen unsere Koffer auf ihren breiten Schultern und bringen es an die Rezeption des Hotels, das eigentlich gar keines ist. Der Check-in erfolgt unter freiem Himmel auf einem rund angelegten "Dorf"-Platz, umgeben von authentisch thailändischen Holzhütten mit Strohdach (52 Village-, Pool-, und Garden-Suiten) und blitzsauberen Sandwegen, die allesamt sternförmig in Richtung Dschungel führen.

Mit einem "herzlichen Servus" werden wir von Hotelmanager Florian Hallermann begrüsst, ein Österreicher mit deutschen Wurzeln, der seit fast 2 Jahrzehnten in Thailand lebt und sich nach Stationen in Bangkok, Phuket und Samui nun auf Koh Phi Phi im ZEAVOLA niedergelassen hat.

"Unser Konzept ist, dass es kein Konzept gibt", sagt er lächelnd, "und auch keine Barrieren, Zäune oder Glaswände. Alles ist offen, die Mitarbeiter werden genauso behandelt und respektiert wie unsere europäischen Gäste. Wir leben hier wie eine grosse Familie in einer kleinen Dorfgemeinde zusammen. Wer also zu uns kommt, erlebt sozusagen einen "Dorfurlaub".

Nicht "aussteigen", sondern "ankommen"

Und wie in einem Dorf gibt's alles an einem Fleck, was der Mensch zum erholen und auftanken braucht: ein wunderbar behagliches Heim, frische und gesunde Küche in zwei Restaurants, einen Shop und natürlich einen Spa für die Extraportion Wohlbefinden. Und die Natur gibt's kostenlos noch dazu - und das in allen Varianten. Hier der dichte Urwald, in dem neben den üblichen Waldbewohnern auch allerlei seltene Vögel nisten. "18 verschiedene Vogelarten - darunter auch Drongo und Pirol", verrät uns Florian. Wenige Schritte weiter dann der Dschungelgarten, der sich wie ein riesiger Park rund um die Gästehäuser windet und von 14 Gärtnern tip top gepflegt wird. Alles grünt und blüht und es ist eine echte Wohltat, in diesem "Naturreservat" spazieren zu gehen.

Und dort das glasklare Meer und der endlose Laem Thong Beach, wo zwischen knorrigen Bäumen und Palmen Hängematten hängen - für all diejenigen, die die "guten alten Zeiten" auch im hier und jetzt erleben möchten. Wir halten es jedoch wie die anderen Gäste des Zeavola Resorts und geniessen die strahlende Sonne - nicht etwa auf Liegestühlen, sondern auf riesigen Sitzkissen. Kuscheliger geht's nicht.

Knallgelbe Sonnenschirme, das Wahrzeichen des Resorts, spenden den Schatten der auch nötig ist, denn nicht nur die Sonne blendet, sondern auch der schneeweisse Sand. "Dieser stammt von den Kalkfelsen Krabis", erklärt uns der "Hausherr", der uns höchstpersönlich durch sein Reich führt.

Man merkt deutlich: auch Florian Hallermann ist hier "angekommen". Er fühlt sich sehr wohl auf Koh Phi Phi, denn "hier gibt's tolle frische Meerluft, ich fahre regelmässig mit meinem Kayak auf die umliegenden Inseln 'Bamboo Island' und 'Mosquito Island' und geniesse dort am menschenleeren Strand den absolut gigantischen Sonnenuntergang". Diesen Ausflug bietet das Zeavola Resort auch Hochzeits- und Liebespaaren an - dann jedoch im Rahmen einer "Sunset Cruise" auf einem Katamaran - inklusive Sitzkissen, Bastmatten, einem Picknickkorb voller Leckereien und einer eisgekühlten Flasche Champagner. So lässt's sich leben - und das am liebsten für längere Zeit. Von mir aus kann sie ruhig noch eine ganze Weile still stehen...

Abtauchen: Ein Tag im Paradies

"One Day in Paradise" heisst das ultimative Lifestyle-Package für Gäste, die in 12 Stunden alles erleben wollen, was das Resort zu bieten hat. Nach dem Frühstück geht's zum schnorcheln zu den oben genannten Inseln. Nur wenige Urlauber verirren sich dorthin, und so kann man auch mal mutterseelenalleine am Strand von Bamboo & Mosquito Island spazieren gehen. Auch ein mehrstündiges Spa-Treatment und ein Candle-Light Dinner am Strand gehören zum Programm.

Wer lieber tauchen geht, kann im hoteleigenen PADI DIVE & SPORT CENTER "Zann Zanook" einen Tauch-Ausflug buchen. Die Unterwasserwelt des "Phi Phi Marine National Park" ist weltberühmt, und wenn man schon auf hoher See ist, sollte man zumindest mal an den anderen legendären Stränden vorbeischauen, wo auch schon Leonardo di Caprio und sein Filmteam in der Sonne lagen. Über "The Beach & Co"sowie über Thon Sai Bay werden wir in unserem PHI PHI ISLAND SPEZIAL in gesonderten Ausgaben berichten. 

Am letzten Tag meines Aufenthalts entscheide ich mich für einen Kochkurs (täglich von 14 - 16 Uhr), denn es wird höchste Zeit, dass ich wenigstens in Grundzügen thailändisch kochen kann. Anstatt nur am Strand herumzuliegen melde ich mich beim Küchenchef an und bekomme zum Auftakt meiner Koch-Session eine Zeavola-Schürze und Kochmütze geschenkt. Yam Nua Yang, scharfer Rindfleischsalat, Tom Yum Goong, Garnelensuppe mit Zitronengrass und grünes Curry mit Hühnchen...mmhh, ein wahrer Genuss!

Nach drei herrlichen Tagen wird es Zeit zu gehen, doch wir kommen wieder. Die idyllische Landschaft hier im Norden von Koh Phi Phi Don, das integrierte Leben in der Natur, die echte Gastfreundschaft und der niemals überfüllte Laem Thong Strand sind Attribute, die man in dieser Kombination leider kaum mehr findet.

Florian Hallermann begleitet uns noch bis zum Boot und wir sehen ihn noch lange winken. "Es war schön", denke ich. "EINFACH schön". Insofern hat das Motto des Boutique-Resorts durchaus seine Richtigkeit: "Step back to simplicity" ist nicht nur ein Wort. An diesem charmanten Rückzugsort gibt's keinen Ballermann, kein Show-off und kein Schi-Schi, sondern Entspannung und Wohlleben rund um die Uhr.

"Sehen und gesehen werden" interessiert hier keinen, und selbst gut betuchte Gäste hüllen sich für einige Tage lang mal nicht in edles Tuch! Im ZEAVOLA hüllt man sich von morgens bis nachts in etwas, das man nicht kaufen kann: WELLBEING.    

Zur Bildergalerie: "Dschungeloase Zeavola"

Von: Nathalie Gütermann; Fotos: Nathalie Gütermann/Zeavola

Info

ZEAVOLA RESORT & SPA

 

Lage:
direkt am weniger bekannten, weißen und ruhigen Strand Laem Thong Beach im nördlichen Teil der Insel. Auch in der Hochsaison ist dieser Strandabschnitt nie überfüllt


Anreise:
Von Phuket oder Krabi, ca. 40 km zum Hafen. Von Phuket mit dem Speedboot ca. 1 Stunde; von Krabi mit der Fähre ca. 2 Stunden und weitere 40 Min.per Longtailboot.


Steckbrief
:
52 Suiten und Villen in Holz mit Strohdächern; warme Farben. Stilvoll und gemütlich im Thai-Stil eingerichtet. Die Village-Suiten (ca. 40 qm, Nähe Pool);  Garten-Suiten (ca. 60 qm, im Garten); Beachfront-Suiten (ca. 60 qm, am Strand) und die ca. 100 qm großen zweistöckigen Pool-Villen (erhöht am Hang mit eigenem Pool und Meerblick). Fast alle Häuser verfügen über ein offenes Badezimmer oder Open-Air-Dusche. Ausserdem: 2 Restaurants & 1 Strandbar, Pool, Boutique, freier Internetzugang. Zeavola Spa mit verschiedenen Anwendungen und Massagen.


Aktivitäten:
Tauchen: Die hauseigene PADI-Tauchschule bietet qualifizierten Unterricht und eine Vielzahl an Tauchausflügen. Ausserdem: Bootsausflüge zu umliegenden Inseln und Stränden, Schnorcheln, Kajak, Angelausflüge. Segeln. Kochkurs. Hochzeits- & Honeymoon-Arrangements. Sunset-Picknick auf Koh Phai.


Buchung
:
11 Moo 8 Laem Tong, Koh Phi Phi, Ao Nang, Krabi 81000, Thailand
Tel: +(66) 7562 7000 Email: reservation@remove-this.zeavola.com

Web: www.Zeavola.com
 
 

PHI PHI ISLAND SPEZIAL

 

Diese THAIZEIT-Artikel zum Thema könnten Sie auch interessieren:

 

Teil 1: Dschungeloase "Zeavola": Seelenglück auf Koh Phi Phi
Teil 2: Affentanz am Monkey Strand: Wer hat die Kokosnuss geklaut?
Teil 3: Phi Phi Tauchstation: Im Rausch der Tiefe
Teil 4: Tonsai Bay (1): Wie Phönix aus der Asche
Teil 5: Tonsai Bay (2): Phi Phi People
Teil 6: "The Beach & Co": Zeit-Tipp statt Geheim-Tipp


und

 

No. 1 bei TripAdvisor: "Koh Phi Phi Don" hat die schönsten Strände  

Koh Phi Phi: Eine Bildergalerie zum träumen 

In Verbindung stehende Artikel:

Phi Phi Island Nordspitze:

Laem Thong Beach

Was hat man nicht schon alles über Phi Phi Island gehört: von Touristen belagert, vom Tsunami geschädigt, vom Rucksacktourismus geprägt. Doch jede Medaille hat zwei Seiten. Längst ist Leonardos "The…

mehr

Bildergalerie Sommernachtstraum:

Sunset-Picknick auf Koh Phai

Seit der Hollywoodfim "The Beach" auf Phi Phi Island gedreht wurde, ist diese Insel in der Krabi Provinz leider zum Touristenmagnet geworden. Doch gibt es sie auch dort noch: jene verträumten Ecken,…

mehr

Thaizeit gratuliert "Zeavola":

Weltbestes nachhaltiges Hotel!

Das ist vorbildlich und verdient Applaus. Nach jahrzehntelangem Engagement wurde nun dieses Hotel auf Koh Phi Phi mit dem renommierten Preis “Best Sustainable Hotel Worldwide” ausgezeichnet. Respekt!…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel