Fotos des Tages:

Glücksbringer & gute Geister

Wer genauer hinsieht, entdeckt im Alltag der Thailänder zahlreiche Situationen, die uns als Betrachter inne halten lassen. "Was passiert da?", fragen wir uns, denn wir kennen diese speziellen Augenblicke in unserer Kultur nicht. Heute: Momentaufnahmen vor dem Schrein der "Phi".


Ein Restaurant am Meer. Normalerweise ist es bezaubernd hier, wenn die Sonne glutrot über dem Ozean untergeht. Während der Hochsaison ist alles gut. Das Lokal ist bekannt für sein erstklassiges Menu, doch nur wenige Menschen finden heute den Weg hierher. Wie die meisten Gastronomiebetriebe leidet auch dieses Restaurant an den Folgen des Monsuns. Wenn es regnet, dann bleiben die Touristen weg.
In letzter Zeit hat es viel geregnet. 

Doch ein Ritual verspricht Abhilfe: Die Beschwörung der "guten Geister", die für gutes Wetter und mehr Kundschaft sorgen sollen. Und so begibt sich der Thai zum "San Phra Phum" - dem Geisterhäuschen - und betet. Doch nicht einfach nur mal schnell mit einer gemurmelten heiligen Floskel...

... nein, zunächst wird das Häuschen gesäubert, in dem die Seelen ihr Zuhause gefunden haben. Es folgen die guten Gaben: kleine Speisen werden aufgetischt, Getränke serviert..., denn man möchte die ehemaligen Besitzer des Hauses gut stimmen. Sie gehören einfach zum Leben dazu und begleiten gewissermaßen als unsichtbare "Schutzwesen" den Alltag der Thais.

Zu guter Letzt werden Räucherstäbchen entzündet, um die bösen Geister von Haus und Hof fern zu halten. Denn wie wir schon einmal in unserem ausführlichen Bericht über die "Phi" berichtet haben: Man kann die Geister auch direkt anrufen und um Hilfe bitten.

Wer als Urlauber diesen Brauch missachtet und den San Phra Phum (Geisterhäusern) keinerlei Bedeutung beimisst, der sollte sich nicht wundern, wenn er bei seinem Aufenthalt in Thailand "von allen guten Geistern verlassen" wird. 

>>> Momentaufnahmen eines Rituals

Wer mehr über ungewöhnliche, originelle, nette Begebenheiten in Thailand erfahren möchte, bestellt am besten dieses essentielle Lesebuch: >>> "Very Thai" für Thailand Fans

Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel