Heilige Destinationen:

Bangkoks Amulett-Märkte

Vergessen Sie den "altbekannten" Phra Chan-Markt!! Wir verraten, wo man die besten "heiligen Stände" findet, und wo die Profis hingehen.


Wer schon oft in Bangkok war, hat definitiv schon vom berühmten "Amulettmarkt" gehört oder war sogar schon selbst vor Ort, um den ein oder anderen Talisman zu kaufen. Zudem wird der "Talaad Phra Chan Market" in JEDEM Reiseführer und auf unzähligen Webseiten als "DER" buddhistische Hotspot für magische Halsketten und Glücksbringer aller Art angepriesen. 

Thaizeit rät jedoch:


Lassen Sie diesen Markt aus. Thais gehen dort nicht hin, und echte Insider wissen: das, was speziell dort verkauft wird, ist größtenteils Touri-Nepp! Und auch ein thailändischer Freund des Thaizeit-Teams, ein leidenschaftlicher Amulett-Sammler von hochwertigen Stücken, bestätigt uns: "Phra Chan is well known for fake amulets" (Phra Chan ist bekannt für gefälschte Waren"). 

Also: lieber Finger weg! Zudem sollten Sie wissen: auf der Maha Rat Straße, jenem Viertel in der Nähe des Phra Chan Express Bootanlegers zwischen dem Grand Palace und dem Nationalmuseum, und eben dort wo man einst ein Labyrinth von Garküchen und Tischen mit Buddha-Statuen fand (siehe Bildergalerie links) - ist nichts mehr, wie es war. Die gesamten Amulett-Stände auf den Gehwegen sind seit dem großangelegten "City-Clean up" der Regierung vor einigen Monaten komplett verschwunden.  Doch wo geht man nun in Bangkok hin, wenn man ein Stück "magisches Thailand" mit nach Hause nehmen will?  Hier listet Thailand all jene (bei Touristen eher unbekannte) Märkte, wo man wirklich wertvolle Anhänger und von Mönchen geweihte Schmuckstücke und Amulette findet...

Amulettmärkte für Kenner & Fans 

  • SOI SAMSEN - AMULET STREET MARKET
Dieser Markt ist nur all jenen Bangkok-Besuchern ein Begriff, die gerne Briefmarken sammeln. Kein Witz! Denn dieser Straßenmarkt befindet sich direkt vor dem "Samsen Nai Post Office" und dem "Philatelic Museum". Dieses komplett renovierte Briefmarkenmuseum ist auch für Leute mit wenig Sinn für diese Sammelleidenschaft unbedingt sehenswert, denn es spiegelt die gesamte thailändische Historie, Kultur und Lebensweisen sowie die Lebensläufe der Königsfamilien in Bildern wider... nämlich auf Marken! Thaizeit wird demnächst ausführlich darüber berichten! Jeden Samstag und Sonntag finden hier Auktionen von "old stamps & coins" statt. Auf dem Straßenzug davor  - also vom Samsen Postamt bis zum Museum dahinter - finden sich zahlreiche Amulettstände, so dass nicht nur Sammler von seltenen Briefmarkenalben und kostbaren historischen Thai Münzen voll auf ihre Kosten kommen, sondern auch Liebhaber von Glücksbringern.  Samsen Amulet Street Market, vor dem Samsen Postamt & Philatelic Museum im District Phaya Thai/Saphan Khwai. Direkt vor der Skytrain Station beginnt der Straßenmarkt. Jeden Samstag & Sonntag.  BTS: Saphan Khwai. 
  • AMULLETTMARKT @ WAT RATCHANATDARAM 
Wer regelmäßig bei Thaizeit reinschaut, hat vom "Loha Prasat" schon gelesen. Der sogenannte "Eiserne Palast" befindet sich schräg gegenüber vom "Golden Mount", und in seinem Inneren befinden sich auf mehreren Ebenen buddhistische Meditationszentren sowie eine umfassende Bibliothek mit allen buddhistischen Lehren. Unbedingt besuchen - hier stehen alle Details!    Direkt dahinter befindet sich der "Wat Ratchanatdaram Worawihan". Es ist ein Königlicher Tempel der 3. Klasse, der im Jahre 2005 für die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes für Asien vorgeschlagen wurde. Er ist umgeben von einem wunderbaren Garten, einem weitläufigen Hof und einem Amulett-Markt (den wiederum auch nur Insider kennen). In weitläufigen Hallen - ca 3 Minuten vom Tempel entfernt) befinden sich unzählige Stände mit Buddha-Statuen, Anhängern, Konterfeis von wichtigen Mönchen und alten Münzen.   Wat Ratchanatdaram Amulet Market, Öffnungszeiten: Täglich von 8:00 - 17:00 Uhr (gilt auch für die gesamte Tempelanlage mit dem Loha Prasat - Eintritt: frei). Mahachai Road, Phra Nakhon, Bangkok - nahe Khaosan Road und Golden Mount. 
  • AMULET PLAZA @ PHNTIP PLAZA, NONTHABURI
Hier gehen die Profis hin - und das ist ein echter Geheimtipp. 
Auf der 4. Etage des Einkaufzentrums ist ein ganzes Stockwerk den Glücksbringern gewidmet. Echten Glücksbringern! Kein Touri-Nepp, sondern das Wertvollste, was Thailand seinen Sammlern und Buddhisten anbieten kann. Allerdings auch zu Preisen, die es in sich haben. Aber wer daran glaubt, lässt sich ein Stück Glück auch eine Menge kosten.   Hier kann man in Katalogen stöbern, Schätzungen und Reparaturen durchführen lassen, sich Fälschungen im Detail erklären lassen (siehe Foto rechts) und mit anderen Sammlern fachsimpeln...allerdings nur in Thai, denn Ausländer kennen diese Talisman-Oase nicht.  Pantip Plaza (Ngamwongwan Branch), Nonthaburi. 4. Etage. Google Maps

Bildergalerie: >>> Impressionen von Bangkoks besten Amulettmärkten

Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel