Verteidigungsminister:

Soldaten der thailändischen Armee in Bangkok
Soldaten der thailändischen Armee bei den Unruhen von 2010 in Bangkok (Foto: Wikimedia/Roland Dobbins)

"Kein Putsch nach den Wahlen in Thailand"

Zum wiederholten Mal hat Thailands Verteidigungsminister Gen Prawit Wongsuwon öffentlich gesagt, dass das Militär nach den Wahlen am 3. Juli keinen Putschversuch starten werde.


Laut einem Bericht der Bangkok Post äußerte sich der Minister auf einer Pressekonferenz auf die entsprechende Frage eine Journalisten.
Vor den Wahlen am 3. Juli ist die Furcht in Thailand vor einem erneuten Staatsstreich und Unruhen besonders groß.

Putsch in Thailand ist keine Seltenheit


Dass die Militärgeneräle immer wieder beteuern müssen, keinen Putsch zu planen, hat gute Gründe: Seit 1932 hat die Armee im Königreich 19 Mal geputscht – zuletzt im Jahr 2006, als Premierminister Thaksin aus dem Amt gejagt wurde. 
Alles über die Wahlen in Thailand im Wahl-Blog von thaizeit.de
Christoph Stockburger

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel