Khun Kaew:

Der thailändische Boxer Kaew Pongprayoon holte bei den Olympischen Spielen in London „nur“ Silber, aber gewann dafür die Herzen aller Thais! (Screenshot YouTube)

„Nur“ Olympia-Silber, dafür Boxer der Herzen

Seine Niederlage ist umstritten, trotzdem gibt es nichts mehr daran zu rütteln: Der thailändische Boxer Kaew Pongprayoon gewinnt „nur“ Silber, dafür aber die Herzen der Thais!


Am Sonntagabend, 12. August 2012 um 23.59 Uhr, erlosch die olympische Flamme in London. Nicht aber die hitzige Diskussion um den thailändischen Boxer Kaew Pongprayoon (auch: Kaeo Phongprayun),  Asienmeister 2009 und Teilnehmer der Olympischen Spiele 2012 in London im Halbfliegengewicht.  
Kaew verlor gegen den chinesischen Titelverteidiger Zou Shiming 13 zu 10 im Leicht-Fliegengewicht (49 Kilogramm). Diverse Beobachter des Kampfes und ganz Thailand waren überzeugt, dass die Glanzleistung des 32jährigen Boxers problemlos für Gold gereicht hätte.  
Doch die Jury entschied, den Titel und das Gold dem chinesischen Titelverteidiger zu geben – unter Protest des Publikums in der Arena.  
Für den hartkämpfenden Kaew blieb nur Silber: „Ich hätte Gold verdient! Es tut mir sehr leid, dass ich keine Goldmedaille nach Hause bringen kann. Ich wollte sie unbedingt  für den König und die Königin gewinnen - und natürlich für alle Thais. Ich bin sehr enttäuscht, dass es nicht geklappt hat“, sagte der 1,55 Meter grosse Boxer am Rande des Rings nach dem verlorenen Kampf.
Nach Silber für die Gewichtheberin Pimsiri Sirikaew und Bronze für die Taekwondo-Wettkämpferin Chanatip Sonkham ist die Box-Medaille von Kaew die dritte bei den Olympischen Spielen von London. Erstmals seit 1996 konnten die thailändischen Kämpfer jedoch keine Gold-Medaille mit nach Hause nehmen.
Anstatt 50 Millionen Thai Baht für Gold erhält Kaew Pongprayoon „nur“ 20 Millionen Thai Baht (rund 500'000 €) Preisgeld vom Staat und privaten Unternehmen. Zudem wird Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra einen Empfang für alle Edelmetall-Gewinner geben. Und für den enttäuschten Boxer liess sie verlauten:
„Er hat den Geist eines wahren Kämpfers gezeigt und gewann so die Herzen der Thais!“

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel