Thaizeit-Träume in Thailand:

Design-Resort "Kata Rocks", Phuket

Fortsetzung unserer Serie über das Schönste, Originellste und Teuerste im Land des Lächelns und des Genusses.


Wie die Autorin dieses Berichts schon in der letzten Ausgabe zu diesem Thema beschrieben hat: "Ob man diesen Luxus braucht, steht nicht zur Debatte. Wir begeben uns schließlich ins Reich der Phantasie, der Luftschlösser und der heimlichen Wünsche"! So haben wir unseren Lesern zum Beispiel ultimative Urlaubs-Unikate näher gebracht, darunter die atemberaubenden Samujana-Villen auf Koh Samui, mit offenem 360 Grad Panoramablick über den prachtvollen Choeng Mon Beach


Oder wir haben Ihnen verraten, dass man sich auch im Rolls Royce oder gar im Helicopter zum Peninsula Hotel in Bangkok chauffieren lassen kann, anstatt im öden Taxi. Nicht zu vergessen unser Dinner im Höhlenrestaurant "The Grotto" am Phranang Beach, das mit Lounge und Bar in einer jahrhundertealten Felsengrotte untergebracht ist. Es gehört zum "Rayavadee Resort & Spa, einem Top-Luxus Resort in Railey (Krabi). Man gönnt sich ja sonst nichts!

Doch diesmal begaben wir uns zum Kata Beach nach Phuket, denn... 

..."Kata Rocks" rockt!    

Das brandneue Anwesen wurde wie eine Yacht konzipiert und gewinnt jetzt schon Design-Preise für das ungewöhnliche Konzept. "Mal was anderes entwerfen", dachte sich Richard Pope, "Kata Rocks"-Besitzer und Vorstandsvorsitzender (CEO) der Firma "Infinite Luxury". Übersetzt bedeutet dies so viel wie "grenzenloser Luxus", womit wir wieder beim Thema wären. Denn auch das bietet Thailand, zusätzlich zu all den Garküchen, Märkten, Hütten und Tuk-Tuks: Lebensart vom Feinsten, Eleganz, Stil und Qualität. Genau dieser Kontrast macht schließlich den Reiz des Landes aus. Es gibt eben für jeden Geschmack etwas - und für jeden Geldbeutel. 

Filmreifes 007-Szenario

"Kata Rocks" ist definitiv Phukets Urlaubs-Destination für sehr gut betuchte, sehr anspruchsvolle Reisende mit Sinn für Design und Originalität. Und einem Schuss Abenteuer, denn wer dort ankommt hat zunächst einmal das Gefühl, wie ein "Agent im Auftrag Ihrer Majestät" geradewegs in einem Bond-Movie gelandet zu sein(Siehe Foto rechts). 

Wie eine Festung - völlig von der Außenwelt abgeschirmt - erhebt sich das Resort auf einem Felsen hoch über dem Kata Beach im Südwesten Phukets.

Zur Orientierung
: fahren Sie am bekannten Restaurant "Boathouse by Montara" (früher: Mom Tri's Boathouse) vorbei, danach geht's gleich rechts einen schmalen Pfad den Berg hoch.  Atemberaubend ist die Aussicht von dort oben! Das Kernstück von "Kata Rocks" ist die offene Lounge und das Restaurant direkt am Infinity-Pool, dekoriert mit schneeweißen Designer-Liegen, die sanft vom Wasser umspült werden. (Foto links).

Die Propeller-Schirme sind ein weiterer Hingucker, doch der eigentliche Hit sind die 34 "Sky Villen" mit Privat-Schwimmbad auf der großzügigen Terrasse, Wohnzimmer mit offener Bar, Speise-Ecke und, je nach Bedarf, 1-4 Schlafzimmern (134 bis 460 Quadratmeter groß!). Und natürlich alle mit Meerblick (und kostenlosem Sonnenuntergang-Gutschein).
Na ja, so lässt's sich's leben - und wer richtig Kohle hat und in seine Schatulle greifen will, kann sich hier sogar seine Urlaubsresidenz kaufen - mit Hotelservice rund ums Jahr!  Als Fortbewegungsmittel über die Achterbahn-Wege von den Poolvillen hoch oben auf der Bergspitze bis hinunter zum Schwimmbad mit Entertainment-Bereich dienen kraftvolle Golf-Buggies. Totale Privatsphäre wird garantiert.

Ultramoderne Residenzen mit Hotelservice 

Thai Deko mit Holzschnitzereien oder vergoldeten Buddhas gibt's hier nicht. Das "Kata Rocks" besticht mit klaren Linien und schnörkellosem, funktionellen Interieur sowie allen erdenklichen technischen Spielereien.
Und, wie schon eingangs erwähnt: die Architektur wurde schnittigen Luxusyachten nachempfunden, wie man in unserer Bildergalerie deutlich sehen kann. Sicherlich auch deshalb, weil Richard Pope ein leidenschaftlicher Boots-Fan ist, der seit einem Jahr, immer im Dezember, mit seinem "Superyacht Rendezvous" auch internationales Publikum nach Phuket lockt. (Siehe Foto rechts oben mit dem "Kata Rocks"-Resort im Hintergrund). Für die geeignete Unterkunft ist ja in seinem "Yacht-Resort" gesorgt, mit Blick über "Kata" und die dort ankernden Mega-Schiffe, deren Besitzer mit großem Vergnügen durch die Andaman Sea und die pittoreske Phang Na Bucht cruisen - laut Seglern eine der schönsten maritimen Gebiete der Welt. 
Zu guter Letzt sei noch der "Infinite Luxury Spa" erwähnt, denn auch hier findet sich viel Innovatives. Neben allen klassischen Massagen zum Beispiel ein "Metronap Rest Pod"-Gerät, um den Jetlag effizient zu überwinden; Chromotherapy mit Einsatz von Farben, oder ein Wasserbett zur totalen Entspannung speziell bei Rückenproblemen. Wer will kann hier auch ein mehrtägiges Wellness-Programm buchen. 
Frisch durchgeknetet begeben wir uns zum Abschluss unseres Besuchs in die "Bar mit Blick". Dort erwartet uns Kata Rocks-Gastgeber Michael Nurbatlian zu einer "Bespoke Gin Experience"."Wir sind das einzige Hotel in Thailand mit eigenem Gin", erklärt er, "den müsst Ihr unbedingt probieren, denn er wurde gerade mit doppeltem Gold ausgezeichnet!" Und so entscheiden wir uns anstatt für einen typischen "Mai Thai" oder den klassischen "Mojito Cocktail" für einen Gin Tonic vom Feinsten - mit fruchtigen Erdbeeren oder Limetten dekoriert. "On the rocks" im Kata Rocks..., versteht sich.

>>> Thaizeit Träume in Bildern: Kata Rocks, Phuket

Nathalie Gütermann (Text); Fotos: Kata Rocks & N. Gütermann


KATA ROCKS 186/22, Kok Tanode Road, Kata Beach, Phuket  T +66 (0)76 370 777 F +66 (0)76 370 776 Web: katarocks.com 

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel